zurückzurück

Ethylen-Pipeline

Kunde: Ethylen-Pipeline Süd GmbH Co & KG
Projekt: Ethylen-Pipeline Süd
Produkt: Leitungsrohre für Gas
Abmessung: DN 250
Wanddicke: 7,1 mm
Stahlgüte: L360NB
Menge: 370 km
Umhüllung / Auskleidung: HDPE
Lieferjahr: ab 2009
Besondere Merkmale:  gemäß EPS-Spezifikation


Auf einer Gesamtlänge von ca. 370 km verbinden über 20.000 HFI-geschweißte Stahlrohre die Metropolregion Mannheim/Ludwigshafen mit der Region um Ingolstadt und versorgen diese mit dem für die Petrochemie wichtigen Ethylen. Der Bau dieser anspruchsvollen Pipeline, die die Anbindung an bereits bestehende EPS-Leitungen ermöglichte, musste strenge Sicherheits- und Verlegeanforderungen erfüllen.  Die Leitung, die Drücke von 60 – 90 Bar standhalten muss und bis zu 400.000 to Ethylen pro Jahr transportiert, wurde zu 90 % parallel zu bestehenden Versorgungsleitungen verlegt. Mit Dükerbauwerken wurden außerdem die Flüsse Donau, Neckar und Rhein unterquert. Die Anlieferung der Rohre an die zehn Lagerplätze erfolgte zu mehr als 45 % per Bahn. So konnten ungefähr 400 LKW-Transporte eingespart werden. Das Einzigartige an dieser Pipeline ist, dass sie einerseits innen Ethylen transportiert und andererseits die Umhüllung aus Ethlylen besteht.
Die einzelnen Schritte der Nachumhüllung können Sie der Kundenzeitung HFI Global Ausgabe 2 entnehmen. 

http://www.pipelinesystems.de